Das einzigartige und bewährte Design unseres Laborautoklaven Laboklav 25 kombiniert mit den Funktionen eines Dampf-Sterilisators mit Zyklen vom Typ B.
Das fraktionierte Vakuumverfahren reduziert durch mehrmaliges Evakuieren und nachfolgendem Dampfeinlass den Luftgehalt in der Sterilisierkammer. Dieses Verfahren ermöglicht nicht nur die Sterilisation von massiven und porösen Produkten, sondern auch von englumigen Hohlkörperinstrumenten.

  • Typzulassung DIN EN 13060 konform
  • Werksprüfung DIN EN 13060 konform
  • Produktzulassung 93/42/EWG

Einsatzgebiete

Der Hospiklav 25 ist für den Einsatz im medizinischen Bereich, z. B. in allgemeinen Arztpraxen und Zahnarztpraxen, vorgesehen. Er wird für die Sterilisation von Instrumenten und Materialien mit hauptsächlich medizinischer Zweckbestimmung eingesetzt. Sowohl verpackte als auch unverpackte Instrumente und Materialien können sterilisiert werden, solange sie für den angewendeten Temperaturbereich zugelassen sind. Es können feste Materialien (z.B. Instrumente) Hohlkörper (z.B. Schläuche) und poröse Materialien (z.B. Textilien) eingebracht werden.

Image

Produktmerkmale

Ein einzigartiges Design trifft auf innovative technische Lösungen bei optimaler Platzausnutzung des Kammervolumens. Der Kammerdeckel aus temperatur-beständigem Sicherheitsglas und die Frontabdeckung aus Sicherheitsglas ermöglichen das Beobachten der Prozesse in der Kammer. LEDs beleuchten das Kammerinnere und farbige LED-Leuchten zeigen Ihnen den aktuellen Status des Gerätes an. Der Hospiklav zeichnet sich durch eine einfache Bedienung und Handhabung aus. Nach dem Beladen wird die Kammertür leicht angedrückt und per Knopfdruck motorisch verschlossen. Ein im Gerät integrierter Tank, geteilt in 2 Bereiche mit Levelsensoren, dient als Reservoir für das Speisewasser sowie als Sammelstelle für das Kondensat. Beide können separat entleert werden.
Mit der Stand-alone Variante bleiben Sie standortunabhängig. Lediglich eine Stromversorgung wird benötigt. Der Installationsaufwand ist minimal. Die Wasserversorgung erfolgt mit demineralisierten Wasser, das einfach in den Vorratsbehälter im Autoklaven gefüllt werden kann.
Weitere produktspezifische Merkmale sind:

  • Vorwärmen der Sterilisierkammer mittels elektrischer Heizung zur Vermeidung von übermäßiger Kondensatbildung bei kaltem Gerät
  • Entlüftung der Sterilisierkammer und des Sterilisiergutes sowie Abbau des Dampfdruckes in der Sterilisierkammer mittels fraktioniertem Vakuum, erzeugt durch eine eingebaute Vakuumpumpe
  • Trocknung des Sterilgutes im Vakuum
  • Mikroprozessorsteuerung zur überwachungsfreien Sterilisation

Technische Daten

Alle Prozesse laufen vollautomatisch und mikroprozessorgesteuert ab. Ein übersichtliches und logisch aufgebautes Bedienfeld erleichtert die Bedienung des Gerätes. Der interne 4 MB Speicherchip ermöglicht eine schnelle und einfache Archivierung Ihrer Zyklusdaten. Ein integrierter Nadeldrucker ermöglicht das Ausdrucken aller relevanten Prozessparameter während des Zykluslaufs oder danach. Als Zubehör für die vollautomatische und digitale Chargen- und Prozessdokumentation wird die Software Segosoft als Zubehör angeboten.

Kammervolumen 25l
Kammermaße (ØxT) 265 x 450 mm
Kammer Nutzmaße (BxHxT) ca. 200 x 200 x 430 mm
Außenmaße (B x H x T) 435 x 560 x 680 mm
Platzbedarf auf Arbeitsplatte (B x T) 500 x 570 mm (zzgl. 110 mm Überhang der Tür)
Gewicht ca. 65 kg
Max. zulässiger Druck (PS) 2,8 bar
Max. zulässige Temperatur (TS) 138°C
Heizleistung Dampferzeuger 2 kW
Elektrischer Anschluss 230V~, 50 Hz, 13 A, Wechselstrom
Image

Beladungskapazität

Die maximale Beladung ist folgendermaßen definiert:

  • 5 kg für Instrumente/Glaswaren
  • 2 kg für Textilien

Zubehör

  • Siebschalen (bis 4 Stück)
  • Einsatzgestell für Siebschalen
  • Kondensatauffangbehälter
  • Dokumentationssoftware Segosoft
SHP Steriltechnik AG

Die SHP Steriltechnik AG ist ein seit mehreren Jahren im Markt etabliertes Unternehmen im Bereich Dampf-Sterilisationsgeräte - unsere Autoklaven der Serie Laboklav. “Preiswert – nicht billig” ist unser Grundsatz.
Zahlreiche Investitionen in Forschung und Entwicklung führten im Bereich Produktentwicklung zu einem weiteren Produkt der Basisinfrastruktur - unsere Magnetrührer der Serie Labomag.

News
Kontakt

Head Office:

Schloss Detzel 1
D-39345 Detzel Schloss
+49-(0)-39058-976210

Service Office:

SHP Services GmbH
Bergwerkstr. 14
82380 Peißenberg

We respect your data and try to keep the use of cookies and trackers as low as possible. Read our privacy policy.